Im Berliner Zoo sind Flusspferde zu beobachten.

Nilpferde, Flusspferde, Hippos und ich

Seit 1990 sammle ich Nilpferde / Flusspferde. Angefangen hat es mit einem kleinen Plüschtier.  Im Laufe der Jahre sind viele Tierchen dazugekommen, aus allen möglichen Materialien.  Ca. 350 werde ich wohl besitzen, gezählt habe ich sie lange nicht mehr.
In den Buchläden oder in der Bibliothek fand ich damals keine Bücher, die mir ausreichend  Informationen über diese Tiere boten. Da habe ich angefangen, selbst nach Informationen zu suchen. Inzwischen sind viele Infos zusammengekommen, einige habe ich hier zusammengetragen.

Wenn ihr mehr über Flusspferde erfahren wollt, dann schaut auf der Seite STECKBRIEF vorbei.

Die nächsten Fernsehsendungen

Flusspferd-Attacke

Tödliche Wildnis – Mensch in Gefahr – Flusspferd-Attacke(Hippo Rampage) – Dead or Aliveam 19.01.2020 um 23:25 Uhr auf NAT GEO WILDSafariguide Paul Templer wird mit seiner Gruppe auf einem ruhigen Abschnitt des Sambesi völlig unerwartet von einem aggressiven Nilpferd angegriffen. An der gleichen Stelle ist 14 Jahre später Javier Franco mit seiner Familie unterwegs. US-Marine Justin Trinidad und seine Freundin Kaylynn Hankey haben sich der Gruppe angeschlossen. Plötzlich kentert das Kanu von Javier und Patricia nach dem Angriff eines Nilpferds, und das Tier attackiert Javier…via TVinfo

Ein Fluss voller Flusspferde

Anna und die wilden Tiere – Ein Fluss voller Flusspferdeam 28.12.2019 um 07:10 Uhr auf ARD – Das Erste Bei „Anna und die wilden Tiere“ steht diesmal ein Tier der Superlative im Mittelpunkt: Es gilt als gefährlichstes Tier Afrikas und ist nach dem Elefanten das größte Landlebewesen der Erde: so groß und schwer wie ein Kleinbus. Es hat das größte Maul des Kontinents mit armlangen Eckzähnen und frisst am Tag 40 Kilogramm Gras. Oder besser gesagt – in der Nacht.Es geht um das Flusspferd, auch Nilpferd oder einfach „Hippo“ genannt…via TVinfo

Hippos – Afrikas Flussgiganten

Hippos – Afrikas Flussgigantenam 21.01.2020 um 20:15 Uhr auf ORF2 Das Flusspferd: Ein Landtier, das die meiste Zeit im Wasser verbringt. Ein Wassersäugetier, das nicht schwimmen kann. Ein zwei Tonnen schwerer Koloss, der schneller sprinten kann als ein Mensch und seine Familie mit List beschützt. Modernste Kameratechnologien zeigen die Flusspferde hautnah. „Hippos – Afrikas Flussgiganten“ begleitet die Tiere ein Jahr lang im Okavango Delta…via TVinfo

Flusspferde sind wirklich nur ein Hobby von mir. Wer mehr über mich wissen möchte, der schaut HIER vorbei. Dort ist auch ein Steckbrief zu finden!